Neues

Dieser Bereich wird laufend mit aktuellen Informationen bestückt.
März 2019: Neuerscheinung!

Pünktlich zum Frühlingsbeginn hat „Abenteuer im Spreewald“ aus der „Lilly und Nikolas“-Reihe das Licht der Welt erblickt. Und es ist sooo schön geworden, dass man beim Lesen und Betrachten der herrlichen Illustrationen wirklich in die magische Flusslandschaft des Spreewalds eintaucht. Noch bevor ich selbst das Buch in Händen halten konnte, hatte eine fleißige Bloggerin – schwuppdiwupp & simsalabim – die erste Rezension gezaubert. Übrigens: Da die Geschichte in den Osterferien spielt, eignet sich das Buch perfekt als Oster-Überraschung!

 

 

 


Februar 2019: Schreibtischplaner

Glaubt man den Verlagen, soll es in diesem Jahr einige Neuerscheinungen geben. Aber eine alte Autorenregel lautet ja bekanntlich: Glaube nichts, was du nicht in die Hand nehmen und umblättern kannst. Also werde ich mich vorsichtig-hoffnungsvoll ausdrücken. 😉

Projekt „Spreewald“: Meine Co-Autorin hat ihren Textteil im Januar beendet, die Illustratorin sitzt an der Arbeit (und was ich da schon sehen durfte, ist wirklich … pssst!). Das Buch wird im Frühjahr 2019 erscheinen – wie der Katalog des Kinderbuchverlags Biber & Butzemann beweist.

Projekt „Wikinger“: Ich konnte den Hauptteil des Buches im Februar fertigstellen, ab jetzt übernimmt Co-Autorin Steffi Bieber-Geske. Wieder illustriert die hochbegabte Claudia Gabriele Meinicke. Geplanter Stapellauf des Wikingerabenteuers: Sommer 2019.

Projekt „Die Rückkehr des Großmeisters“: Mein zweiter Beitrag zur Gruselreihe „Fürchte dich!“ soll bereits im März ins Lektorat. Die Veröffentlichung ist für Spätsommer 2019 vorgesehen. Wie im letzten Jahr zu „Das Haus des Hexenmeisters“ plane ich auch zu diesem Band eine Leserunde auf Lovelybooks.

Projekt „und sonst so“: Für dieses Schreibjahr steht mein Rungholt-Buch für den Biber & Butzemann Verlag an; der dritte Band der Reihe „Fürchte dich!“, „Mein Papa, der Teufel“, ist bereits über das erste Drittel hinausgewachsen. Und außerdem tüftle ich an einem Geheimprojekt, einem Kinderroman mit dem Arbeitstitel „Der Wettermacher“. Ansonsten lasse ich mich einfach mal überraschen von der Kreativität des neuen Jahres!


Januar 2019: Anthologien!

Der Schwung des Jahres 2018 hat wieder einige ganz bunte Anthologien aus mehreren Genres auf meine Publikationsliste geweht.

Und hier sind sie – diesmal mit zwei Vorguckern auf das noch zarte 2019.

Anthologien

 

 


Dezember 2018: Siegerfreude II

 

„Das Haus des Hexenmeisters“ hat den Radioplanet Award in der Kategorie „Buch des Jahres“ gewonnen – und ich freue mich wie ein Plätzchen über diesen Publikumspreis, der in diversen Kultursparten vom Künstlerradio Radioplanet Berlin vergeben wird.

Hier geht’s zur Homepage!

 

 

 


September 2018: Siegerfreude I

 

Meine Geschichte „Ein letzter Traum vom Leben“ hat beim Schreibwettbewerb zur Anthologie „Genau so ist es passiert“ des net-Verlags den ersten Platz errungen. Gekrönt wurde meine Freude durch die atemberaubende Illustration, die Claudia Gabriele Meinicke zu meinem Text geschaffen hat (rechts könnt ihr sie sehen). Das äußerst lesenswerte Buch ist bereits erschienen.

Anthologien

 

 

 


Juli/August 2018: „Das Haus des Hexenmeisters“ ist da!

 

„Das Haus des Hexenmeisters“ ist als Auftakt der Reihe „Fürchte Dich!“ im Kiel & Feder Verlag erschienen! Im Juli erblickte zunächst das E-Book das Licht der Welt, im August ließ sich dann das gruselgrüne Cover der Taschenbuchausgabe bestaunen. Und ja: Diese Horrorstory, die Euch in die Zeit der Hexenprozesse von Salem zurückkatapultiert, ist DIE ultimative Einstimmung auf Halloween!

Unter dem Menüpunkt ‚Bücher‘ findet Ihr ein Interview mit mir, das Euch mehr über die Hintergründe des Buches verrät. Anhand der Leseprobe und der ersten Leserstimmen könnt Ihr dann entscheiden, ob Ihr mutig genug für die Lektüre seid. 😉 Und als besonderes Goodie gibt es diesmal sogar einen Trailer mit originalen Hexenfotos!

 


Juni 2018: Nimmermüde Nordfahrten!

Für den Kinderbuchverlag Biber und Butzemann durfte ich mich mal wieder auf Recherchereise in den hohen Norden begeben – und dabei gleich die Küstenlandschaften an Nord- UND Ostsee unsicher machen. Genau wie ein Wikinger auf wissensdurstiger Erlebnisfahrt eben. In Haithabu habe ich mich dem Treiben der Handelssiedlung hingegeben, den Museumsladen geplündert und Runensteine entziffert.

An der Nordsee habe ich mich ganz weit aufs Meer hinaus gewagt – zu Fuß! (Allerdings nur bei Ebbe.) Und bin auf das sagenumwobene Rungholt, eine im 14. Jahrhundert untergegangene Stadt, gestoßen. Noch heute kann man faszinierende Artefakte aus dieser Zeit im Watt finden, zum Beispiel diesen Teller mit einem Einhorn als Zier. Ob die Bewohner Rungholts das scheue Tier noch vom Sehen kannten?

Entstehen werden aus dem erbeuteten Material gleich zwei Kinderbücher, die auf der Halbinsel Eiderstedt sowie zwischen Schlei und Kieler Bucht spielen. Lilly und Nikolas aus der gleichnamigen Kinderbuchreihe kommen ganz schön weit rum … Das kann ich euch an dieser Stelle schon mal versichern! 😉

 


Mai 2018: Gruselzeit!

In den letzten Wochen ging es bei mir gruselig bis grausig zu – und daran ist definitiv die Reihe ‚Fürchte dich!‘ des Kiel & Feder Verlags schuld! Neben „Das Haus des Hexenmeisters“, das soeben aus dem Lektorat gekommen ist, habe ich auch „Die Rückkehr des Abtes“ einem schweißtreibenden Ende zugeführt. Und ganz überraschend tauchte ein völlig neues Projekt am Horizont auf – „Mein Papa, der Teufel“, dessen höllisch gutes Cover ihr hier schon mal unter „Bücher“ bestaunen dürft.


Februar und März 2018: Interviews!

Inzwischen sind bereits einige Interviews mit mir erschienen, die ich euch hier nicht länger vorenthalten will. Noch ganz ‚gesprächsfrisch‘ ist das erste in dieser Reihe.

Interview beim Kiel & Feder Verlag über die Gruselreihe ‚Fürchte dich!‘

Interview bei Kinderwelt.de über ‚Irina und das sprechende Bild‘: Wie mich ein Buch auf den zweiten Blick packte

Interview bei der Leserkanone über ‚Irina und das sprechende Bild‘


Januar 2018:

Mitte dieses Jahres ist es endlich so weit: Im Kiel & Feder Verlag startet die Gruselreihe ‚Fürchte dich!‘ für ältere Kinder und Jugendliche. Und ich freue mich monströs, unheimlich und furchtbar darauf! Mein Buch ‚Das Haus des Hexenmeisters‘, das im August 2018 erscheinen wird, bildet den Auftakt. Mehr dazu könnt Ihr unter dem Menüpunkt ‚Bücher‘ nachlesen. Welche weiteren Werke geplant sind, verrät euch die Homepage des Verlages unter www.kielundfeder.de. Auch meine Autorenkolleginnen lassen also nichts unversucht, euch das Fürchten zu lehren. Ja, wir planen nichts Geringeres, als ein deutsches Konkurrenzprojekt zur Grusel-Taschenbuchreihe ‚Goosebumps‘ des US-Amerikaners R.L. Stine auf den Weg zu bringen! Ich selbst tüftle gerade schon am dritten Buch zu dieser Reihe – und kann einfach nicht mehr damit aufhören.


Januar 2018:

Voraussichtlich dieses Jahr im Herbst wird mein erstes Werk im Berliner Kinderbuchverlag Biber & Butzemann an den Start gehen. Falls ihr diesen Verlag noch nicht kennen solltet: Er bringt zauberhaft illustrierte Ferienbücher für Kinder heraus. Auf den Spuren der Geschwister Lilly und Nikolas erleben die jungen Leser spannende Geschichten, die sie am Urlaubsort gleich nachvollziehen können. Klickt mal unter www.biber-butzemann.de.

Mit Verlagschefin Steffi Bieber-Geske habe ich nun ein Buch über den Spreewald geschrieben: „Abenteuer im Spreewald. Lilly, Nikolas und das geheimnisvolle Tagebuch“. Ich durfte dafür das Tagebuch eines Jungen namens Juro verfassen, der um 1850 in dieser märchenhaft schönen Landschaft in der Nähe von Berlin lebte. Es hat mir großen Spaß gemacht, in diese alte Zeit einzutauchen und sie wieder zum Leben zu erwecken.

Aber das ist nicht alles: Buch zwei und drei für den Biber & Butzemann Verlag sind schon in Vorbereitung. Ich habe dafür im Herbst zwei Recherchereisen an die Ost- und Nordsee unternommen, darf im Moment aber nur so viel verraten: Es geht um gefürchtete Krieger und um eine versunkene Stadt … Bald plaudere ich hier und unter ‚Bücher‘ etwas mehr aus!